Als Grünbeck Werksvertretung bieten wir Planern, Architekten, Installateuren und Wasseraufbereitungstechnikern Seminare und Weiterbildungen zu den Grünbeck-Produkten und den Themenbereichen rund um Wasseraufbereitung und -hygiene.

Sie profitieren in direkter Linie von den Erkenntnissen aus der Grünbeck Forschung und den Entwicklungen aus dem Grünbeck-Technikum.

Unsere Schulungsräumlichkeiten bieten mit modernster technischer Ausstattung ein optimales Umfeld für Weiterbildung in entspannter und freundlicher Atmosphäre. Nutzen Sie unser Wissen, unsere Erfahrung und die exzellente Technik für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Informationen & Seminar-Anmeldungen:

Optimaler Schutz vor Wasserschäden

news-aktionspaket-geno-stop-7a0d999d

Der neue GENO-STOP von Grünbeck bietet Ihnen einen zuverlässigen Rundumschutz vor Wasserschäden. Er wird beliebig in die horizontale oder vertikale Zuleitung installiert.

Der GENO-STOP kann mit bis zu zwei kabelgebundenen Sensoren und fünf Funkwassermeldern (Premiumausführung) ausgestattet werden. Diese überwachen permanent die gewünschten Stellen in Ihren Feuchträumen, z. B. Küche, Bad, Waschküche und melden dem GENO-STOP, wenn unkontrolliert Wasser austritt. Dieser schließt die Zuleitung selbsttätig ab und verhindert frühzeitig einen Wasserschaden.

Einfach sicher

Der GENO-STOP zeichnet sich durch seine Einfachheit und Robustheit aus. Er ist einfach zu installieren und mit nur einer einzigen Taste leicht zu bedienen.

Das Gerät kann als alleinstehende Sicherheitseinrichtung oder in Kombination mit der Filterbaureihe BOXER eingesetzt werden. Ist bereits ein BOXER vorinstalliert, wird dessen Anschlussflansch für die Montage genutzt.

So bietet das Produkt ganz bequem und ohne hohen Wartungsaufwand maximale Sicherheit für Gebäude und Ausstattung.

Zur Einführung ist diese Innovation in diversen Aktionspaketen zu attraktiven Konditionen erhältlich. Erfahren Sie mehr:

news-aenderung-trinkwasserverordnung-8f445c7c

Am 12. Oktober 2012 verabschiedete der Bundesrat die zweite Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung.

Hiermit werden alle Eigentümer probenahmepflichtiger Immobilien, welche mit der im November 2011 verabschiedeten Trinkwasserverordnung unter Druck gesetzt wurden, stark erleichtert.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Die Erstbeprobungsfrist wurde auf den 31. Dezember 2013 verlängert.
  • Die Untersuchungen sind nur noch alle 3 Jahre erforderlich (bei ausschließlich gewerblicher Tätigkeit)
  • Nur Analyseergebnisse mit Legionellenbefund sind dem Gesundheitsamt vorzulegen (Die Aufbewahrungsfrist ist hiervon selbstverständlich unberührt)

Sie können sich mit allen Fragen rund um das Thema Wasserhygiene an uns wenden. Wir helfen Ihnen gerne, denn Wasser ist unsere Leidenschaft!